Unser Haus – Wohnen im lebensHAUS

Wenn die Versorgung zu Hause nicht mehr möglich ist, soll für unsere Hospizgäste möglichst viel “so wie zu Hause” sein. Dies bezieht sich auch auf das Wohnen. Mit seinen zehn Einzelzimmern ist das lebensHAUS überschaubar und ermöglicht den Hospizgästen viel Privatsphäre. Die Zimmer, 16 bis 20 qm groß, sind krankengerecht und gleichzeitig wohnlich eingerichtet. Die Hospizgäste können ihr Zimmer auch mit eigenen Möbeln und persönlichen Gegenständen ergänzen. An jedes Zimmer schließt sich ein krankengerechtes Bad an.  Alle Zimmer sind nach Süd-Westen zum großen Garten ausgerichtet, die meisten haben Terrasse oder Balkon. In allen Zimmern gibt es Fernseher, W-Lan und Telefon mit Direktwahl. Angehörige können bei Bedarf und nach Absprache entweder im Zimmer des Hospizgates (mit einem Zustellbett) oder in einem extra Angehörigenzimmer übernachten. Daneben können unsere Hospizgäste, ihre Angehörigen und Besucher: innen das Wohn-/ Esszimmer, den “Raum der Stille” und verschiedene Sitzecken im Haus nutzen.

Den Umbau und die Erweiterung des ehemaligen Chefarzt-Hauses zum Hospiz lebensHAUS in den Jahren 1999 und 2009 konnten wir nur durchführen mit Hilfe der Spenden vieler Münsteraner:innen sowie mit Unterstützung der